Service

Ihre Datenanlieferung​

Damit wir Ihre Daten optimal verarbeiten können, gibt es vor der Anlieferung Ihrer Daten ein paar Dinge zu beachten. Bitte lesen Sie unsere Tipps zu Vorlagen und Datenverarbeitung.

Optimale Datenverarbeitung

Die optimale und Kosten sparende Weiterverarbeitung setzt folgende Faktoren voraus:

  • Alle relevanten Daten sind im Job vorhanden
  • Die Angaben über das Ausgabeformat, die verwendeten Schriften und die benutzten Anwendungen (einschl. der platzierten Dateien) sind schriftlich fixiert
  • Alle EPS-Daten und entsprechende Arbeitsdateien sind bereitgestellt, damit jederzeit Korrekturen durchgeführt werden können
  • Alle verwendeten Schriften sind auf dem Datenträger vorhanden
  • Ein farbverbindlicher Ausdruck liegt bei
  • Die beste Austauschart ist die Original-Programmdatei. Der Vorteil besteht darin, dass der Empfänger die Möglichkeit hat, Änderungen direkt in der Programmversion auszuführen und in dem für ihn geeigneten Endformat abzuspeichern.

Wir würden also von Ihnen folgende Dinge benötigen, um für Sie tätig werden zu können:

  • Druckvorlagen für Strichlösungen, d. h. Negativ-/Positivfilm oder Aufsichtsvorlage mit sauberen Konturen von z. B. Firmenlogos & Texten
  • Druckvorlagen für Reproduktionen von Farbbildern und Rasterlösungen, d. h. Dias oder S/W-Fotos bzw. die bereits von Ihrer Agentur erarbeiteten Bilddateien

Programmverarbeitung

Sicherlich ist die beste Austauschart die Original-Programmdatei. Vorteil: Der Empfänger hat die Möglichkeit, Änderungen direkt in der Programmversion auszuführen und in dem für ihn geeigneten Endformat abzuspeichern.

Apple Mac OS X (immer aktuelle Programmversionen)

  • Adobe Creative Suite
  • Adobe Freehand (vormals Macromedia)
  • QuarkXPress
  • ArtPro

PC (immer aktuelle Programmversionen)

  • Adobe Creative Suite
  • CorelDRAW

Plattformübergreifende Formate

  • EPS
  • Composite PS
  • separiertes PS
  • Tif
  • PDF

CAD-Anwendungen
(Stanzwerkzeuge immer in 1:1-Größe liefern)

  • CF2
  • DXF
  • HPGL
  • DDES
  • IGES
  • ADO

Datenträger

Die jeweiligen Datenträger sollten mit logischen, zum jeweiligen Auftrag gehörenden Stichwörtern beschriftet sein. Es sollte stets ein Ausdruck über den Inhalt des Datenträgers beiliegen.

Datenträger, die verarbeitet werden können:

CD-ROM

  • DVD
  • USB- und FireWire-Laufwerke
  • Festplatten

Größere Datenmengen sollten Sie direkt auf unseren FTP-Server parken. Ihr Ansprechpartner gibt Ihnen gerne die Zugangsdaten.

Dateiformate

Alle Elemente, die in einer Datei erscheinen sollen, müssen verbunden und auf ihre Vollständigkeit geprüft sein. Jede Datei sollte ein Suffix mit Zeichen zum Programm- bzw. Formathinweis besitzen (z. B. Fond.tif, Stanze.ai, Aufbau.fh etc.).

Die Jobgröße muss deutlich erkennbar sein (ggf. Skalierungsfaktor angeben). Unerwünschte Elemente sollten gelöscht werden. Außer den für den Auftrag benutzten Sonderfarben darf nur der CMYK-Farbraum genutzt werden (die Farbpaletten bitte säubern).

Bilder

Sonderfarben in Bildern (Duplex, Triplex, Mehrkanalbilder, DCS) sollten beim Öffnen der Datei erkennbar sein (z. B. durch Suffix wie Name.dcs, Texthinweis im Job oder „Bitte lesen“-Datei).

Da JPEG-Komprimierungen nicht verlustfrei sind, diese bitte nur in hoher Qualität sichern. Bilder müssen in der Originalgröße mindestens eine Auflösung von 150 dpi, optimal 300 dpi besitzen, 1-Bit-Tiffs min. 800 dpi.

Bei anstehenden Korrekturen bitte Photoshop-Bilder mit Ebenen beifügen. Bei RGB-Farbraum muss ein entsprechendes Zielprofil dokumentiert sein (RGB/CMYK).

Schriften

Alle im Dokument benutzten Schriften müssen beigefügt werden, auch die importierter Objekte. Schriften müssen vollständig sein (PostScript-Zeichensatz und Zeichensatzkoffer). Schrifttypen dürfen keine Konflikte untereinander aufweisen. Falls es das Programm erlaubt, können Sie die Schriften auch in Pfade konvertieren.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Datenanlieferung?

Frank Demifoad

Druckdatenverarbeitung

Tel.: 02266 905-59
Fax: 02266 905-40
E-Mail-Kontakt